Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Trunkenheit im Straßenwerkehr

Dies ist eine Diskussion zu Trunkenheit im Straßenwerkehr innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Like Tree3Likes

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #11 (permalink)  
Alt 30.04.2012, 15:46
JHS JHS ist offline
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2004
Beiträge: 6.009
99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)99% positive Bewertungen (6009 Beiträge, 585 Bewertungen)  
AW: Trunkenheit im Straßenwerkehr

Das Problem ist nur, dass -selbst wenn man mit der Nachtrunkstory Erfolg haben sollte- man nun dennoch die Bedrohung und den Widerstand an der Backe hat.

Hier wäre "mitgehen" und dann ggf. später per RA den Nachtrunk geltend machen, das "gefragte Handeln" gewesen.
emil2012 likes this.
__________________
cheers, JHS
Mit Zitat antworten


  #12 (permalink)  
Alt 01.05.2012, 15:58
Boardneuling
 
Registriert seit: Apr 2012
Beiträge: 5
Keine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, emil2012 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Trunkenheit im Straßenwerkehr

Also wenn der Biker zwischen 21°° bis 24,30°°Uhr ca halbe Flasche Wodka und 2 Halbe Weißbier trinkt, müsste er bei einer Größe von 174cm und 90kg ca. 2,3 Promille im Blut haben? Blut wurde zum beispiel einmal abgenommen und zwar um 01-30 Uhr... Würde schwer zum Rückrechnen gehen oder?

@JHS das ist das Problem Bedrohung und Widerstand... Anderseits ist es aber auch verständlich, das einer der nix verbrochen hat, sich wehrt?

Gruß
Emil
Mit Zitat antworten

  #13 (permalink)  
Alt 01.05.2012, 16:09
V.I.P.
 
Registriert seit: Aug 2007
Alter: 46
Beiträge: 21.156
99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)99% positive Bewertungen (21156 Beiträge, 1541 Bewertungen)  
AW: Trunkenheit im Straßenwerkehr

Zitat:
Zitat von emil2012 Beitrag anzeigen
Also wenn der Biker zwischen 21°° bis 24,30°°Uhr ca halbe Flasche Wodka und 2 Halbe Weißbier trinkt, müsste er bei einer Größe von 174cm und 90kg ca. 2,3 Promille im Blut haben? Blut wurde zum beispiel einmal abgenommen und zwar um 01-30 Uhr...
Da hat er sich mit dem Nachtrunk nach dem Sturz aber beeilt, nicht?

Anleitungen, was man sagt, um sich "freizutrinken", wird es hier nicht geben. Darum habe ich das mit der Anflutungsphase auch nicht erwähnt.

Zitat:
Anderseits ist es aber auch verständlich, das einer der nix verbrochen hat, sich wehrt?
Gegen polizeiliche Anordnungen? Nö - jedenfalls nicht mit Gewalt.

Wer mit 2,3 Promille noch zu solchen Handlungen fähig ist, hat außerdem Übung mit Alkohol.
__________________
"Und was soll ich Dich lehren? Das Müllern - oder auch alles andere?", wollte der Meister wissen.
"Das andere auch", sagte Krabat.
In memoriam Otfried Preußler

Bitte nicht auf PNs reagieren, die unbürokratisch Hilfe bei BtM- und Führerscheinproblemen anbieten! Diese grundsätzlich dem Admin melden.
Mit Zitat antworten

Antwort

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Trunkenheit Straßenverkehrsrecht 11.05.2010 17:02
Verkehrsunfall bei Trunkenheit Straßenverkehrsrecht 24.11.2009 15:51
Trunkenheit am Steuer Strafrecht / Strafprozeßrecht 05.04.2008 18:20
Unfall bei Trunkenheit Straßenverkehrsrecht 09.11.2007 08:05
Trunkenheit Beamtenrecht 05.04.2006 17:53





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios