Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Dies ist eine Diskussion zu Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13 innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 25.07.2012, 16:04
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 30
Keine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Hallo,
ich schreibe im Moment meine Hausarbeit im Strafrecht..nun stellen sich mir einige Fragen bei der Fallbearbeitung..
Zunächst mal ein Teil des Sachverhaltes in kürze:
K fertigt kopien wertvoller Gemälde an. Einige Gemälde signiert er mit dem Künstlermonogramm des jeweiligen Künstlers andere nicht. K gibt einem Kunstexperten seine Gemälde und bittet um die Beglaubigung der Echtheit seiner Werke. K erhält von dem irrenden Kunstexperten die Echtheitszertifikate.

Meine Frage dazu :
1) Kann man an dieser Stelle außer § 267 StGB auch § 263 StGB prüfen ? Scheitern würde er bei mir, weil keine Vermögensverfügung vorliegt.
2) Was wäre wenn B eines der Gemälde von einem Galeristen erwirbt und dieser Galerist durch einen Zufall an die Echtheitszertifikate gelangt wäre...könnte man den Vermögensschaden des B auch dem K zurechnen..weil dieser ja die Zertifikate anfertigen ließ..

ich hoffe ich hab es einigermaßen übersichtlich formuliert..und wenn nicht vll findet sich ja jemand der die gleiche Hausarbeit schreibt und den Sachverhalt komplett kennt
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 25.07.2012, 18:34
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2009
Ort: LE
Alter: 31
Beiträge: 4.434
98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Also zunächst ist ja die Klassikerfrage, ob eine Kopie überhaupt geeignetes Tatobjekt einer Urkundenfälschung sein kann. Dann kannst du noch andere Urkundsdelikte prüfen, die mittelbare Falschbeurkundung z.B. in Bezug auf die Zertifikate.

Bei 2) Wenn das mit dem Vorsatz hinhaut, dann würde ich das Problem bei der Stoffgleichheit verorten.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 26.07.2012, 21:51
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 30
Keine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Ahso..also du würdest erstmal keinen Betrug prüfen, wegen des Erstellen lassens der Echtheitszertifikate sondern nur §§ 267, 271 StGB ?
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 26.07.2012, 22:24
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2009
Ort: LE
Alter: 31
Beiträge: 4.434
98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)98% positive Bewertungen (4434 Beiträge, 376 Bewertungen)  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Prüf doch einfach den Sachverhaltsfetzen durch, anhand des 263.
Das Schöne an Studiumsachverhalten ist: Alles was da ist, ist wichtig und was nicht da ist, das ist nicht da.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 29.07.2012, 00:55
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 19
Keine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Ich denk die ganze Zeit schon daran, bei V und W 'n Hausfriedensbruch anzuprüfen. Weiß jemand, wie es sich da eigentlich auswirkt, dass die Wohnungsdurchsuchung im Nachhinein formell rechtmäßig aber materiell rechtswidrig war? Damit komm ich nicht ganz klar.
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 30.07.2012, 12:54
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 30
Keine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Also so wie ich das verstanden hab gibt es da einen Meinungsstreit zu..Diensthandlungen die materiell unrichtig sind können trotzdem rechtmäßig sein...aber ich hatte diesen Kommentar eher auf die Prüfung des § 113 StGB bei E verstanden. Ich weiß nicht wo man das bei V und W einbringen kann.. ?
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 30.07.2012, 13:57
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 19
Keine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Zitat:
Zitat von Shela Beitrag anzeigen
Also so wie ich das verstanden hab gibt es da einen Meinungsstreit zu..Diensthandlungen die materiell unrichtig sind können trotzdem rechtmäßig sein...aber ich hatte diesen Kommentar eher auf die Prüfung des § 113 StGB bei E verstanden. Ich weiß nicht wo man das bei V und W einbringen kann.. ?
Naja, ich dachte V und W begehen ja vom objektiven und subjektiven Tatbestand her 'n Hausfriedensbruch in Mittäterschaft, der dann aber gerechtfertigt wäre, wenn denn die formelle Rechtmäßigkeit der Durchsuchungsanordnung ausreicht.
Mit Zitat antworten


  #8 (permalink)  
Alt 31.07.2012, 15:07
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 30
Keine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Shela hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Also ich gehe mal davon aus.. dass es sich dabei auch um den Meinungsstreit handelt der in § 113 geführt wird..ob nun eben der formelle aspekt ausreicht damit die diensthandlung rechtmäßig ist...steht in den Kommentaren ganz gut erklärt..prüfst du bei V und W auch sachbeschädigung ?
Mit Zitat antworten

  #9 (permalink)  
Alt 31.07.2012, 18:22
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Aug 2009
Beiträge: 19
Keine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, ActRaiser hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Zitat:
Zitat von Shela Beitrag anzeigen
Also ich gehe mal davon aus.. dass es sich dabei auch um den Meinungsstreit handelt der in § 113 geführt wird..ob nun eben der formelle aspekt ausreicht damit die diensthandlung rechtmäßig ist...steht in den Kommentaren ganz gut erklärt..prüfst du bei V und W auch sachbeschädigung ?
Ja, Sachbeschädigung denk ich auf jeden Fall. Die müsste einfach so nebenbei glatt durchgehen, weil sie die ja nur aus Verärgerung über die Geschichte mit der Tür begehen.
Mit Zitat antworten

  #10 (permalink)  
Alt 08.08.2012, 15:08
Forum-Interessierte(r)
 
Registriert seit: Sep 2011
Beiträge: 31
Keine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, izzymoreno hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Strafrecht Großer Schein Marburg WS 12/ 13

Hallo,
auch ich schreibe diese Hausarbeit und der der erste Teil der Aufgabe bereitet mir größere Schwierigkeiten. Ich bin mir sehr unsicher ob ich $ 263 prüfen soll oder nicht. Wie habt ihr das gelöst?
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
2012, hausarbeit, marburg, strafrecht

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Großer Schein StrafR WS 2009/10 bei Rössner, Marburg Strafrecht / Strafprozeßrecht 10.08.2009 08:24
Strafrecht HA..großer Schein! Betrug!! Strafrecht / Strafprozeßrecht 24.02.2007 16:26
HA Strafrecht Großer Schein Strafrecht - Examensvorbereitung 28.03.2006 10:04
BGB Hausarbeit für Fortgeschrittene (großer Schein) Marburg 2006 Zivilrecht - Hausarbeiten 14.03.2006 17:03
Strafrecht HA großer Schein Strafrecht / Strafprozeßrecht 30.08.2005 00:22





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios