Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Rücktritt vom Kaufvertrag

Dies ist eine Diskussion zu Rücktritt vom Kaufvertrag innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 20.08.2012, 12:00
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2011
Beiträge: 3
Keine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Rücktritt vom Kaufvertrag

Angenommen x kauft einen TV bei einer großen Kette, dieses Gerät weisst allerdings innerhalb der Garantiezeit auch nach zweimaliger Reparatur Fehler auf, die nur sporadisch feststellbar sind. Kann x vom Kaufvertrag mit dem Händler zurücktreten oder muss er auf Bestätigung des Herstellers hoffen?
Was wäre wenn Händler sagen würde dass er nich dafür verantwortlich sei und keinerlei Angaben machen kann ob zurückgetreten werden darf/kann oder nicht?
Wenn der Fehler nämlich nur sporadisch auftritt wäre eine Bestätigung des Herstellers innerhalt der Testzeit ja nicht 100%ig gewährleistet?!
Bitte Meinungen hierzu......
EDIT: Und würde im Falle eines Rücktritts der volle Kaufpreis erstattet werden müssen?
BITTE UM ANTWORT!!!

Geändert von wollotow (22.08.2012 um 07:55 Uhr).
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 20.08.2012, 12:09
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 10.734
97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10734 Beiträge, 644 Bewertungen)  
AW: Rücktritt vom Kaufvertrag

wie lange ist der kauf denn bereits her?
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 20.08.2012, 12:20
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jul 2011
Beiträge: 3
Keine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, wollotow hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Rücktritt vom Kaufvertrag

22 Monate
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 24.08.2012, 10:20
V.I.P.
 
Registriert seit: Apr 2007
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 3.422
97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3422 Beiträge, 379 Bewertungen)  
AW: Rücktritt vom Kaufvertrag

Zitat:
Zitat von wollotow Beitrag anzeigen
Angenommen x kauft einen TV bei einer großen Kette, dieses Gerät weisst allerdings innerhalb der Garantiezeit auch nach zweimaliger Reparatur Fehler auf, die nur sporadisch feststellbar sind.
Wurden die Reparaturen vom Verkäufer verlangt, und hat der Verkäufer sie in Anerkennung seiner gesetzlichen Nacherfüllungs-Verpflichtung beheben lassen?

Zitat:
Kann x vom Kaufvertrag mit dem Händler zurücktreten
Wenn die Voraussetzungen für ein gesetzliches Rücktrittsrecht erfüllt sind, dann genügt es, dem Verkäufer gegenüber den Rücktritt zu erklären. ( Für die Wirksamkeit des Rücktritts bedarf es dann nicht erst der "Genehmigung" ).

Zitat:
muss x auf Bestätigung des Herstellers hoffen?
Wenn x keinerlei Ansprüche gegen Verkäufer oder einen Garantiegeber hätte, und bloß noch darauf hoffen dürfte, daß die Gegenseite "gutmütigerweise" irgendetwas tut, nur dann könnte x nicht erzwingen.

Zitat:
Was wäre wenn Händler sagen würde dass er nich dafür verantwortlich sei
Unrichtig. Der Händler/Verkäufer ist 24 Monate lang "verantwortlich", wenn der gekaufte TV schon bei der (letzten) Übergabe an den Käufer beim Kauf ( bzw. nach der letzten Reparatur ) nicht völlig mängelfrei gewesen war.

Zitat:
und keinerlei Angaben machen kann ob zurückgetreten werden darf/kann oder nicht?
Da vermischen sich Unfähigkeit, Abwimmlungs-Neigung, gesetzliche Gewährleistungs-Pflichten, Garantie-Ansprüche usw.

Zitat:
Wenn der Fehler nämlich nur sporadisch auftritt
Das erschwert für den Käufer den Nachweis der behaupteten Fehlerhaftigkeit, abgesehen davon, daß er auch nachweisen müßte, daß der aufgetretene Fehler seine Ursache in einer bereits beim (letzten (Rück-)Erhalt des TV vorhandenen, "vertragswidrigen Beschaffenheit" hat.

Zitat:
würde im Falle eines Rücktritts der volle Kaufpreis erstattet werden müssen?
Ungefähr nein ( mit Ausnahmen ).

Ungefähr ist der abzuziehende "Gebrauchsvorteil" um so geringer, je stärker die Mängel die Brauchbarkeit des TVs eingeschränkt hatten.

11
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
garantiezeit, rücktritt vom kaufvertrag, vertragsrecht, wandelung

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Rücktritt vom Kaufvertrag Kaufrecht / Leasingrecht 14.09.2011 17:40
Rücktritt von Kaufvertrag Handelsrecht 10.03.2007 18:38
Rücktritt vom Kaufvertrag Handelsrecht 26.02.2007 11:02
Rücktritt vom Kaufvertrag Kaufrecht / Leasingrecht 06.12.2006 21:35
Rücktritt vom Kaufvertrag... Kaufrecht / Leasingrecht 19.08.2005 02:10





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios