Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Nebenkostenabrechnung

Dies ist eine Diskussion zu Nebenkostenabrechnung innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 24.06.2013, 12:49
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2
Keine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Nebenkostenabrechnung

Im Mietvertrag, beginnend 01. Juli, steht neben der Miete ein Betrag von ...€ für Nebenkosten, die jährlich abgerechnet werden sollten. Nun weigert sich der Vermieter einmal eine Abrechnung zu machen, er sieht die Nebenkosten als Bestandteil der Miete an. Ein Guthaben von fast 1000€ nach 1.5 Jahren will er nicht zurückrahlen sondern für Gemeinsames wie Blumen, einen Wasserbrunnen, eine Leiter zur Dachreinigung, Sprengwasseranschluss, Partyzelt, Schilder, Schließanlage und mehr davon bezahlen, was nicht in unserem Sinne ist. Mit Nebenkosten, die er übermittelt hat, habe ich selbst eine Nebenkostenabrechnung aufgestellt, den zuviel bezahlten Betrag dann abgezogen, was zu Kündigung geführt hat.
Jetzt 2013 nach über 3 Jahren hat er begonnen eine Nebenkostenabrechnung aufgestellt, aber beginnend am 01. Januar 2010und nicht wie vereinbart ab 01.Juli 2009. Muss man diese Abrechnungsverschiebung anerkennen? Die erste Abrechnung 2010 kame dann über einen Zeitraun von 1,5 Jahren, das heisst, die ersten 6 Monate werden nicht abgerechnet.
Für den zeitraum 2011 will er nur eine Nebenkostenabrechnung machen, wenn wir ihm eine Kontovollmacht geben, damit er alle Kosten die er möchte einziehen kann. Lachhaft, oder? Aber davon ist er überzeugt es so zu machen.
Seine Vorauszahlung wurden auf eine realistische Zahl (ca. 30€ weniger, es deckt die Kosten) reduziert, darf man das?

Geändert von Eliashelfer (24.06.2013 um 14:11 Uhr).
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 24.06.2013, 13:16
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 1.181
87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)  
AW: Nebenkostenabrechnung

Bitte die Forenregeln beachte, Ich etc weglassen und dann wird dir geholfen!
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 24.06.2013, 14:13
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jun 2013
Beiträge: 2
Keine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Eliashelfer hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Nebenkostenabrechnung

Habe ich gändert, richtig so?
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 24.06.2013, 15:13
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 1.181
87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)  
AW: Nebenkostenabrechnung

Ja!
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 24.06.2013, 15:17
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 1.181
87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)87% positive Bewertungen (1181 Beiträge, 24 Bewertungen)  
AW: Nebenkostenabrechnung

Also der Vm muss zuerst mal wirtschaftlich mit dem Geld ( nicht sein Geld) arbeiten.
Abrechnungspflicht besteht für den Gesamtzeitraum laut MV? Dann muss die Periode stets ein Jahr betragen.

Macht er keine... hat der Mieter Anspruch auf seine Vorauszahlungen ....

Und ja er kann die Forderungen aus der Miete und sein Guthaben aus den Nebenkosten verrechnen und Nebenkostenvorrauszahlungen auf eine erforderliche Höhe reduzieren.

Ein Kündigungsgrund sehe ich so nicht. Ebenso kann er nicht auf Konten nach Lust+Laune zugreifen.... Ich rate zum RA bzw Mieterschutzbund
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
festkosten, fristen nicht eingehalten, nebenkosten

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Nebenkostenabrechnung Mietrecht 11.01.2012 10:14
Nebenkostenabrechnung Mietrecht 09.06.2011 08:20
Nebenkostenabrechnung Mietrecht 06.06.2011 19:45
Nebenkostenabrechnung Mietrecht 17.02.2008 17:20
WG Nebenkostenabrechnung Mietrecht 05.12.2007 14:28





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios