Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Nachbar beschwert sich über alles und droht

Dies ist eine Diskussion zu Nachbar beschwert sich über alles und droht innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 08.02.2012, 19:37
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Nachbar beschwert sich über alles und droht

Ich habe eine Frage zu folgender hypothetischer Situation:

Ein Pärchen, beide ca. 30 Jahre alt mit Hund und zwei Katzen, natürlich vom Vermieter genehmigt, wohnen im Dachgeschoss einer Altbauwohnung. Die Wohnung wurde vom Vermieter mit Holzboden versehen. Kurz nach dem Einzug des Paares die erste Frage vom Untermieter "wer von ihnen ist eigentlich schwerfällig".
Daraufhin bemüht sich das Paar nicht nur selbst besonders leise zu gehen, sondern auch der Hund wird unter anderem durch das Verlegen von Läufern in der Wohnung "ruhiggestellt".
Das geht dann einige Zeit gut, vom Nachbarn kommt erstmal nichts mehr. Dann, etwa 10 Monate nach Einzug des Paares, streiten sich die beiden. Kurz, für zwei bis drei Minuten wird es etwas lauter. Der Streit verpufft. Als der Mann des Paares dann, etwa eine Stunde später, die Wohnung verlässt, wird er vom Untermieter abgefangen und mittels beschimpfungen "ihr seid doch bescheuert" o.ä. um Ruhe gebeten.
Letzten Sonntag ist dem Paar dann in der fiktiven Geschichte ein Schrank von der Wand gefallen, etwa gegen 17Uhr, was natürlich ziemlich schepperte. Daraufhin steht der Nachbar von unten im Treppenhaus und brüllt einige Minuten lang herum, das Paar solle ruhig sein, so ginge das nicht und so weiter. Das Paar reagiert aber nicht, um den Ärger des Nachbarn verpuffen zu lassen.
Heute Nachmittag wäscht das Paar dann eine Waschmaschinenladung, die Frau des Paares wäscht ab, dabei fällt ihr ein Messer aus der Hand und zu Boden. Eine halbe Minute später steht wieder besagter Nachbar im Treppenhaus, brüllt wieder "Ihr sollt leise sein, hab ich das nicht schonmal gesagt". Als die Frau dann antwortet, dass ihr nur etwas aus der Hand gefallen sei und er ja nun gerade im Treppenhaus stehen und brüllen würde, droht er ihr, er käme gleich einmal hoch und sie würde dann schon sehen, was passiert. Wohl wissend, dass der Mann der Frau nicht zu Hause ist. Er droht ihr also.

Was denkt ihr, wie soll sich das Paar verhalten?

Ach ja, noch kurz zur fiktiven Vorgeschichte. Der Nachbar von unten hat eine Freigängerkatze, die er Nachts, wenn sie anscheinend hinaus möchte lediglich ins Treppenhaus, nicht aber ganz nach draußen lässt, woraufhin die Katze ins Treppenhaus macht. Vor die Tür des Paares. Als das Paar den Nachbarn darauf aufmerksam macht und bittet, die Katze doch ganz hinaus zu lassen, geht es damit los, dass der Nachbar mit dem Gesundheitsamt droht, da dass Paar dem Treppenhausputzen nicht zu genüge nachkommt, wobei dieses fiktive Paar wie in dem Mietvertrag vorgesehen alle zwei Wochen das Treppenhaus reinigt. Nur als reine Info zur Vorgeschichte.

Was sollte man, rein hypothetisch bei einem Solchen Mitmieter tun?
Bitte ernste Antworten.

Geändert von clwoe84 (08.02.2012 um 20:17 Uhr).
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 08.02.2012, 20:42
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 10.715
98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)  
AW: Nachbar beschwert sich über alles und droht

Zitat:
Er droht ihr also.
ein straftatbestand ist es jedenfalls nicht.

es handelt sich wohl um normale zwischenmenschliche querelen, da muss man nicht unbedingt ein fass aufmachen. lässt man den mieter bisschen rumschreien, fertig.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 08.02.2012, 20:53
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Nachbar beschwert sich über alles und droht

Wer macht ein Fass auf, das Paar oder der Nachbar?
Es wurde auch nicht im Sinne von "ich rufe gleich die Polizei", sondern eben mit angewandter Gewalt gedroht. Muss das fiktive Paar sich das bieten lassen? Vor allem mit der Vorgeschichte ist es nicht mit "ein bisschen rumschreien lassen" getan.
Was wäre, wenn sie eben etwas aufgewischt hätte, was wiederum zur gleichen reaktion geführt hat? Also hat ihn, mal rein angenommen, dass bloße aufwischen vom Boden mittels Lappen bereits wieder zur Weißglut gebracht.
Muss sich das Paar, teilweise mehrmals täglich, diese Wutausbrüche anhören? Das geht schon an die Substanz!
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 08.02.2012, 21:01
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 10.715
98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)  
AW: Nachbar beschwert sich über alles und droht

sachverhaltsänderung!? also mehrmals täglich? das ging aus deinem ausgangspost nicht hervor.


Zitat:
Zitat von achmed
Aber sicher, Nötigung.
??? bei "käme gleich einmal hoch und sie würde dann schon sehen, was passiert" - ganz sicher nicht.
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 08.02.2012, 21:13
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Feb 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, clwoe84 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: Nachbar beschwert sich über alles und droht

Stimmt, war unklar ausgedrückt. Also je nachdem, ob besagter Nachbar zu Hause ist.
Wenn ja, kommt es mitunter mehrmals (der Herr ist ganztags daheim) täglich vor. Ist allerdings seine Freundin zu Besuch, hält er sich zurück.

Aber unterm Strich hat das Paar bei jedem Schritt Befürchtungen, dass es gleich wieder ium Treppenhaus schreit. Wie erwähnt reicht ja bereits feuchtes Wischen des Bodens.
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 08.02.2012, 21:16
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: Südostneufünfland
Alter: 50
Beiträge: 3.472
96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)  
AW: Nachbar beschwert sich über alles und droht

Zitat:
Zitat von clwoe84 Beitrag anzeigen
Es wurde auch nicht im Sinne von "ich rufe gleich die Polizei", sondern eben mit angewandter Gewalt gedroht.
Ab hier sehe ich eine Nötigung. Sicher sind in den verschiedenen Äußerungen auch Beleidungen enthalten gewesen. Kann man alles anzeigen, ein vor allem schnelles Ende wird dadurch nicht zu erreichen sein.

Mancherorts gibt es Schiedsgericht/Friedensrichter, die können zwar keine Urteile fällen, möglicherweise aber doch erzieherisch wirken.

Den Vermieter kann man auch ansprechen und wenn es ganz unerträglich wird, eine andere Wohnung suchen.
__________________
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst!
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 08.02.2012, 21:26
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 10.715
98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)  
AW: Nachbar beschwert sich über alles und droht

Zitat:
Zitat von achmed
Kommt nur noch ganz drauf an, wer da hochkäme, was dann geschähe, und ob gegen ihren Willen.
schmarrn, es liegt keine nötigung vor. die nötigung muss eine drohung mit gewalt oder emfindlichem übel enthalten. das liegt hier nicht vor. was "geschähe wenn" ist nicht relevant.

wenn mehrmals täglich rumgeschrieen wird, liegt ruhestörung vor. das ist ein grund für mietminderung.
Mit Zitat antworten


  #8 (permalink)  
Alt 08.02.2012, 22:11
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: Südostneufünfland
Alter: 50
Beiträge: 3.472
96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)  
AW: Nachbar beschwert sich über alles und droht

Zitat:
Zitat von Achmed Beitrag anzeigen
Na, ich weiß ja nich ... weißt du vorher, wie die neuen Nachbarn wären?
Man kann durchaus vorher einiges in Erfahrung bringen. Ich bin aber in einem Haus mit 40 Mietparteien aufgewachsen und hatte keine Möglichkeit die Wohnung zu wechseln.
__________________
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst!
Mit Zitat antworten

  #9 (permalink)  
Alt 09.02.2012, 10:19
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 10.715
98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)98% positive Bewertungen (10715 Beiträge, 641 Bewertungen)  
AW: Nachbar beschwert sich über alles und droht

Zitat:
Zitat von achmed
Dass er gegen ihren Willen zu ihr käme, wohl schon relevant genug, so wie er sich üblicherweise aufführt.
nein.
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
drohung, lärm parkett

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Nachbar beschwert sich ständig - ohne Grund Nachbarrecht 04.07.2011 23:13
Nachbar beschwert sich über alles und jeden und will Hundehaltung verbieten lassen Nachbarrecht 01.07.2011 10:45
BORDELL beschwert sich über KINDERLÄRM Nachbarrecht 31.08.2009 17:18
Nachbar beschwert sich über Hundegebell Tierrecht 23.04.2009 15:10
Nachbar beschwert sich, wenn Freunde da sind Nachbarrecht 14.07.2008 21:58





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios