Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

Maklercourtage bei zu geringer Leistung?

Dies ist eine Diskussion zu Maklercourtage bei zu geringer Leistung? innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 03.05.2012, 20:20
Neues Mitglied
 
Registriert seit: May 2012
Beiträge: 1
Keine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tjomas hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
Maklercourtage bei zu geringer Leistung?

Hallo liebe Jura-Profis,

wie würdet ihr folgenden Fall beurteilen:
Angenommen, man hat ein Mietobjekt auf einer einschlägig bekannten Internetseite gefunden und nimmt Kontakt zum Makler auf. Dieser meldet sich dann per Telefon und macht einen Termin für die Besichtigung aus.
Bei der Besichtigung erscheint der Makler zwar, klingelt aber nur an der Tür des Hauseigentümers und stellt die Parteien einander vor. Der Eigentümer führt die Besichtigung ohne den Makler durch und bittet bei Interesse um direkten Kontakt unter seiner privaten Rufnummer. Nach dem Ende der Besichtigung nimmt man vom Makler lediglich eine Selbstauskunft entgegen. Es wurde im Vorfeld KEIN Expose per Mail verschickt, noch zu Beginn der Besichtigung überreicht.

Nachdem dem Eigentümer das Interesse am nächsten Tag telefonisch mitgeteilt wurde, wird der Vertrag aufgesetzt. Alles ohne den Makler.

Hat der Makler Anspruch auf die Courtage, obwohl er eigentlich kaum etwas beigetragen hat, und in keinem Fall beratend oder präsentierend aufgetreten ist?

Bin schon gespannt, was Ihr zu dazu meint
Gruß Tjomas
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 03.05.2012, 20:58
V.I.P.
 
Registriert seit: Aug 2006
Ort: Berlin - what surprise
Beiträge: 1.084
95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)95% positive Bewertungen (1084 Beiträge, 97 Bewertungen)  
AW: Maklercourtage bei zu geringer Leistung?

Die Leistung des Maklers besteht in der Herstellung des Kontakts. Das hat er gemacht. Alles andere (Expose usww.) ist Zugabe. Also besteht der Anspruch.

Nur wenn man selbst die Anschrift des Vermieters herausbekommen hätte und mit diesem direkt in Kontakt getreten wäre, bestünde kein Anspruch.
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 03.05.2012, 21:37
V.I.P.
 
Registriert seit: Feb 2008
Beiträge: 10.732
97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)97% positive Bewertungen (10732 Beiträge, 644 Bewertungen)  
AW: Maklercourtage bei zu geringer Leistung?

ergänzend wäre noch anzumerken, dass die courtage nur fällig wird, wenn sie im vorfeld bekannt war, also zb. im internet drin stand, dass die mieterin courtage zahlen muss oder aber dann telefonisch drauf hin geweisen wurde.
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
courtage, maklercourtage, maklerrecht, provision mietrecht makler

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Optische Verstärkung für Laser geringer Leistung Nachrichten: Wissenschaft 18.05.2011 12:10
Maklercourtage Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 15.11.2010 13:28
Maklercourtage Immobilienrecht 13.02.2010 12:05
B leistet obwohl A die Leistung verweigert und fordert Bezahlung der Leistung Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 12.11.2005 17:20
Maklercourtage Mietrecht 16.01.2004 16:59





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios