Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

GoA Aufwendungsersatz?

Dies ist eine Diskussion zu GoA Aufwendungsersatz? innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Like Tree1Likes
  • 1 Post By generally

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 04.08.2012, 21:33
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
GoA Aufwendungsersatz?

Hallo!

Mal angenommen X findet das Pferd der Person Y und nimmt es als Reitstallbesitzer zunächst auf. Er macht sich sodann auf die Suche nach dem Halter. In dieser Zeit füttert er es mit einem sehr überteuerter Futter. Zugleich "vermietet" er es an dritte Personen, ohne dass diese wissen, dass das Pferd Y gehört.
Nun verlangt X die Kosten für das Futter und Y die Herausgabe des Geldes aus der Vermietung.
Frage ist nun: Handelt es sich um sozusagen zwei Aufträge, d.h. im ersten Fall liegt eine unberechtigte GoA vor (aufgrund des viel zu teuren Futters) und bei der Überlassung um eine angemaßte Eigengeschäftsführung? Oder kann das nicht getrennt werden?

Vielen Dank!
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 05.08.2012, 04:05
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 3.102
97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)  
AW: GoA Aufwendungsersatz?

Hier ist EBV zu prüfen (§§ 987 ff. BGB).
__________________
Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung dar und keine Rechtsberatung!
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 05.08.2012, 10:17
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: GoA Aufwendungsersatz?

Danke für die Antwort.

Wenn ich EBV prüfe muss ich aber von einer unberechtigten GoA ausgehen, sonst bestünde mit berechtigter GoA Recht zum Besitz und damit keine Vindikationslage.
Ist es aber nicht so, dass in dem Herausverlangen der Mietkosten eine nachträgliche Genehmigung zu sehen ist? Damit läge doch gerade eine berechtigte vor und damit keine Vindikationslage, oder?
Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 05.08.2012, 16:08
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2007
Ort: Region Hannover
Beiträge: 3.102
97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)97% positive Bewertungen (3102 Beiträge, 339 Bewertungen)  
AW: GoA Aufwendungsersatz?

Man sollte hier taktischerweise zumindest für einen Teil des Sachverhalts die berechtigte GoA ablehnen, um die Probleme des EBV diskutieren zu können. Der Schwerpunkt dürfte im EBV liegen: Stichworte notwendige/nützliche Verwendungen; Nutzungen vor/nach Rechtshängigkeit.
__________________
Dieser Beitrag stellt eine Meinungsäußerung dar und keine Rechtsberatung!
Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 05.08.2012, 18:49
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Aug 2012
Beiträge: 3
Keine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, generally hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: GoA Aufwendungsersatz?

Vielen Dank für die Antwort!
Ich habe nun tatsächlich die berechtigte GoA abglehnt. Ich glaube vielmehr, dass es sich um zwei Geschäfte handelt: Zunächst die Pflege und das Füttern. Dies entspricht aufgrund der Überteuerung nicht dem mutmaßlichen Willen, die GoA ist mithin unberechtigt.
Bei der Vermietung handelt es sich sodann um angemaßte Eigengeschäftsführung (da der Gewinn selbst eingesteckt werden soll). ANschließend komme ich zu Ansprüchen aus EBV Nutzungsersatz aus §§ 990, 987, 989 und Verwendungsersatz aus 994 ff.
fernetpunker likes this.
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
angemaßte eigengeschäftsführung, goÄ

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Aufwendungsersatz Bürgerliches Recht allgemein 28.11.2007 11:36
Aufwendungsersatz/Beweislastumkehr Kaufrecht / Leasingrecht 04.03.2007 01:58
Schadens- und Aufwendungsersatz Bürgerliches Recht allgemein 19.07.2006 13:52
Schadensersatz, Aufwendungsersatz Bürgerliches Recht allgemein 14.06.2006 17:13
Aufwendungsersatz Bürgerliches Recht allgemein 03.04.2004 20:28





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios