Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

AN-Kündigung während Urlaub-müssen U-Tage rückvergütet werden?

Dies ist eine Diskussion zu AN-Kündigung während Urlaub-müssen U-Tage rückvergütet werden? innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 31.01.2012, 23:04
Neues Mitglied
 
Registriert seit: Jan 2012
Beiträge: 1
Keine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, pennti hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AN-Kündigung während Urlaub-müssen U-Tage rückvergütet werden?

Hallo liebes Forum,

folgender Sachverhalt beschäftigt mich:

AN kündigt ordentlich während seines Urlaubs (15 U-Tage im Januar). Da der Urlaubsanspruch (15 Tage) für dieses Jahr vom AN noch nicht "verdient" wurde, will der AG anteilige Tage rückvergütet haben.
Der Urlaub war schon genehmigt und angetreten. Hat der AG ein Recht auf Rückvergütung der zu viel genommenen U-Tage?

Freundliche Grüße
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 01.02.2012, 01:33
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 3.977
96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3977 Beiträge, 359 Bewertungen)  
AW: AN-Kündigung während Urlaub-müssen U-Tage rückvergütet werden?

Schon mal in den Quellen nachgekuckt?

Neben dem Arbeitsvertrag wäre das ein Tarifvertrag oder ein Hausvertrag oder eine betriebliche Übung oder allem voran das Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer:

§ 5 Teilurlaub
(1) Anspruch auf ein Zwölftel des Jahresurlaubs für jeden vollen Monat des Bestehens des Arbeitsverhältnisses hat der Arbeitnehmer
a)
für Zeiten eines Kalenderjahrs, für die er wegen Nichterfüllung der Wartezeit in diesem Kalenderjahr keinen vollen Urlaubsanspruch erwirbt;
b)
wenn er vor erfüllter Wartezeit aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidet;
c)
wenn er nach erfüllter Wartezeit in der ersten Hälfte eines Kalenderjahrs aus dem Arbeitsverhältnis ausscheidet.
(2) Bruchteile von Urlaubstagen, die mindestens einen halben Tag ergeben, sind auf volle Urlaubstage aufzurunden.
(3) Hat der Arbeitnehmer im Falle des Absatzes 1 Buchstabe c bereits Urlaub über den ihm zustehenden Umfang hinaus erhalten, so kann das dafür gezahlte Urlaubsentgelt nicht zurückgefordert werden.


Gruß aus Berlin, Gerd
__________________
Nicht täuschen lassen: Per Klick auf die gelb-rote Karte rechts oben lassen sich Beiträge, die nützlich waren und/oder gut zu lesen, auch positiv bewerten!
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
kündigung arbeitnehmer, rückvergütung, urlaub

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
5 Tage arbeiten, 6 Tage Urlaub Arbeitsrecht 03.11.2011 17:30
5-Tage-Woche, aber 6 Tage Urlaub? Arbeitsrecht 19.08.2011 12:16
21 Tage Urlaub bei sgb II Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 22.02.2011 08:17
sporadisch 7-Tage Woche, sind 20 Tage Urlaub rechtens? Arbeitsrecht 05.11.2010 11:39
wieviele Tage Urlaub? Arbeitsrecht 08.08.2009 08:38





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios