Impressum | Disclaimer | Anmeldung / Login
 


Jetzt hier registrieren

400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Dies ist eine Diskussion zu 400€ Basis oder Abzocke!!!!! innerhalb des Forums Aktuelle juristische Diskussionen und Themen

Like Tree2Likes

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Thema durchsuchen Ansicht

  #1 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 04:07
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 6
Keine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Hallo Leute,

Nehmen wir an eine junge Frau 28 jahre zweifache Mutter hat nach 6 jahren wieder einen Beruf aufgenommen. Der Arbeitgeber schlug ihr vor anstatt einer Teilzeitausbildung zur Friseurin, auf 400 euro Basis zu arbeiten. Dies mit der Möglichkeit, über nebenberufliche Schulungen eine Ausbildung abzuschließen. Nun arbeitet sie sieben Stunden täglich fünf mal die Woche. Ist das noch als 400€ Kraft anzurechnen?
Sie ist Ihm sehr dankbar für die Möglichkeit eine Ausbildung zu machen, da sie diesen Beruf mit Leidenschaft ausübt. Trotz allem fragt sie sich wie die Gesetzeslage bezüglich,

- Stunden
- Urlaub
- Mehrarbeit
- Arbeitsvertrag
- Krankenversicherung
ist?

DANKE IM VORRAUS FÜR EURE HILFE!!!!!

Geändert von Tk25.9 (25.03.2012 um 11:10 Uhr).
Mit Zitat antworten


  #2 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 07:21
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 3.975
96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Sieben Stunden mal fünf Tage mal vier Wochen macht 140 Stunden. 400 Euro durch 140 Stunden ergibt einen Stundenlohn von 2,857142857142857 Euro.

Das sollte schon Lohnwucher sein. Auch ohne Mehrstunden. "Lohnwucher liegt dann vor, wenn in einem Dienst- oder Arbeitsverhältnis die Höhe der Vergütung in einem auffälligen Missverhältnis zur Arbeitsleistung steht und dieses Missverhältnis durch Ausnutzung der Zwangslage, der Unerfahrenheit, des Mangels an Urteilsvermögen oder der erheblichen Willensschwäche des Arbeitnehmers zustande gekommen ist. Lohnwucher hat sowohl strafrechtliche als auch arbeitsrechtliche Folgen." http://de.wikipedia.org/wiki/Lohnwucher

Weiter heißt es dort: "Eine wucherische Vergütungsvereinbarung ist nach § 138 Bürgerliches Gesetzbuch nichtig. Stattdessen hat der Arbeitnehmer Anspruch auf die übliche Vergütung."

Und ab wann beginnt dieser Lohnwucher? "Nach der Rechtsprechung des Bundesarbeitsgerichts liegt ein auffälliges Missverhältnis zwischen Leistung und Gegenleistung im Sinne von § 138 Abs. 2 BGB in der Regel vor, wenn die Arbeitsvergütung nicht einmal zwei Drittel eines in der betreffenden Branche und Wirtschaftsregion üblicherweise gezahlten Tariflohns erreicht." (Ebenda)

2,85 in der Stunde sind ca. zwei Drittel von 4,20. Wird in der Friseurbranche in der Region üblicherweise mehr als 4,20 bezahlt für ungelernte Hilfskräfte, dann gelten 2,85 in der Stunde als Lohnwucher. Strafrechtlich und arbeitsrechtlich.

Bei einer Ausbildung kann das anders aussehen. Liegt aber ein Ausbildungsverhältnis vor, sollte das zumindest die Handwerkskammer wissen :-).

So mal die allgemeine Rechtslage. Zu einer privaten Rechtslage darf man hier nicht raten, siehe die Forenregeln.

Gruß aus Berlin, Gerd
Tk25.9 likes this.
__________________
Nicht täuschen lassen: Per Klick auf die gelb-rote Karte rechts oben lassen sich Beiträge, die nützlich waren und/oder gut zu lesen, auch positiv bewerten!
Mit Zitat antworten

  #3 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 07:36
V.I.P.
 
Registriert seit: Jan 2008
Ort: Bundesstadt
Beiträge: 13.606
99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)99% positive Bewertungen (13606 Beiträge, 1227 Bewertungen)  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Mit Zitat antworten

  #4 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 09:48
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 6
Keine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!



Lieber Gerd,

DANKE erstmal für deine schnelle und ausführliche Antwort.
Zu deiner Frage, ob bei der Handelskammer ein Ausbildungsvertrag vorliegt....NEIN....!! Liegt überhaupt ein Arbeitsvertrag vor....NEIN....!!Wenn man danach fragt wird gesagt das man für einen 400€ Job keinen Arbeitsvertrag braucht.
Wie findet man denn raus, was eine Hilfskraft in der Friseurbranche (Düsseldorf) verdient? Wie könnte man denn dann weiter verfahren, ohne direkt einen Streit zu provozieren.

Über eine Antwort würde ich mich freuen.....

Tk25.9

Mit Zitat antworten

  #5 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 09:50
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 6
Keine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Lieber Ron-Wide,
Sorry hab nicht drauf geachtet!!!
Mit Zitat antworten

  #6 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 10:52
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 3.975
96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Man kann seinen alten Beitrag auch nachträglich noch ändern, indem man dort auf das Kästchen "Ändern" klickt. Wenn man ihn dann leicht umformuliert, von "Ich bin 20 und habe Höhenangst" in "Nehmen wir an, ein Junge namens A. ist 20 und hat Höhenangst", dann kann der Beitrag als unpersönliche, allgemein gehaltene Rechtsfrage hier stehen bleiben und auch beantwortet werden.

Ein Tarif ist wirksam, wenn wenn man Mitglied der Gewerkschaft ist, die den Tarifvertrag unterschrieben hat, und wenn der Chef Mitglied des Arbeitgeberverbandes ist, der den Tarifvertrag unterschrieben hat - oder wenn der Wirtschaftsminister den Tarifvertrag für allgemeingültig erklärt hat.

Falls dies nicht zutrifft, greift für die Frage des Lohnwuchers der "örtsübliche Lohn". Den kann man erfragen bei den örtlichen Institutionen (Kammern usw.), oder er ist identisch mit dem Tariflohn. Und dann gibt es noch gesetzliche Mindestlöhne, derzeit aber nicht für Frisöre.

Ein mündlicher Arbeitsvertrag genügt genauso wie ein stillschweigender Vertrag. Eleganter lassen sich Details der Absprachen aber belegen im Streitfall, wenn man sie schriftlich hat. Deshalb hat der Arbeitnehmer auch das Recht, von seinem Chef eine schriftliche Zusammenfassung eines mündlichen Arbeitsvertrages zu fordern, und zwar binnen vier Wochen oder eines Monats nach Arbeitsbeginn.

Ich tippe mal, dass der Chef danach nicht mehr dazu verpflichtet ist. Aber sicher wieder, wenn etwas geändert wurde an dem alten mündlichen Arbeitsvertrag, durch eine neue mündliche Absprache.

Gruß aus Berlin, Gerd
__________________
Nicht täuschen lassen: Per Klick auf die gelb-rote Karte rechts oben lassen sich Beiträge, die nützlich waren und/oder gut zu lesen, auch positiv bewerten!
Mit Zitat antworten

  #7 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 11:36
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 6
Keine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Zitat:
Zitat von Gerd aus Berlin Beitrag anzeigen
Man kann seinen alten Beitrag auch nachträglich noch ändern, indem man dort auf das Kästchen "Ändern" klickt. Wenn man ihn dann leicht umformuliert, von "Ich bin 20 und habe Höhenangst" in "Nehmen wir an, ein Junge namens A. ist 20 und hat Höhenangst", dann kann der Beitrag als unpersönliche, allgemein gehaltene Rechtsfrage hier stehen bleiben und auch beantwortet werden.

Ein Tarif ist wirksam, wenn wenn man Mitglied der Gewerkschaft ist, die den Tarifvertrag unterschrieben hat, und wenn der Chef Mitglied des Arbeitgeberverbandes ist, der den Tarifvertrag unterschrieben hat - oder wenn der Wirtschaftsminister den Tarifvertrag für allgemeingültig erklärt hat.

Falls dies nicht zutrifft, greift für die Frage des Lohnwuchers der "örtsübliche Lohn". Den kann man erfragen bei den örtlichen Institutionen (Kammern usw.), oder er ist identisch mit dem Tariflohn. Und dann gibt es noch gesetzliche Mindestlöhne, derzeit aber nicht für Frisöre.

Ein mündlicher Arbeitsvertrag genügt genauso wie ein stillschweigender Vertrag. Eleganter lassen sich Details der Absprachen aber belegen im Streitfall, wenn man sie schriftlich hat. Deshalb hat der Arbeitnehmer auch das Recht, von seinem Chef eine schriftliche Zusammenfassung eines mündlichen Arbeitsvertrages zu fordern, und zwar binnen vier Wochen oder eines Monats nach Arbeitsbeginn.

Ich tippe mal, dass der Chef danach nicht mehr dazu verpflichtet ist. Aber sicher wieder, wenn etwas geändert wurde an dem alten mündlichen Arbeitsvertrag, durch eine neue mündliche Absprache.

Gruß aus Berlin, Gerd



Da die junge Frau, ich nenn sie jetzt einfach mal H.keine Ausbildung in diesem Beruf hat, zählt H. ja als eine Hilfskraft. Oder??? H. stellt sich jetzt die frage, weil Ihr schon von vielen Bekannten und Freunden gesagt wurde, das der Chef Sie ausnutzt,der Arbeitgeber hat ihr noch nicht mal gesagt wieviel Urlaub sie hat. H. erledigt alle anfallenden Arbeiten ausser Haarschnitte, da wird sie aber in nächster zeit Lehrgänge machen sodass sie in 1 bis 2 monaten alle Arbeiten eines Friseurs erledigen kann. Nun stellt H. sich die frage wie sie das alles regeln könnte, ohne ihrem Chef damit zu schaden. Weil ihr die Arbeit und das Geschäft sehr am Herzen liegt. Hätten sie eine Idee wie H. das regeln könnte!!!
Sorry wenn ich nerve aber die junge Frau ist echt Ratlos....
Mit Zitat antworten


  #8 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 12:08
V.I.P.
 
Registriert seit: Oct 2010
Ort: Südostneufünfland
Alter: 50
Beiträge: 3.472
96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3472 Beiträge, 198 Bewertungen)  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Zitat:
Zitat von Tk25.9 Beitrag anzeigen
da wird sie aber in nächster zeit Lehrgänge machen so dass sie in 1 bis 2 monaten alle Arbeiten eines Friseurs erledigen kann.
Wenn sie das schafft, wird sie wegen Überqualifikation keiner mehr einstellen.

Zitat:
Zitat von Tk25.9 Beitrag anzeigen
Da die junge Frau, ich nenn sie jetzt einfach mal H.keine Ausbildung in diesem Beruf hat, zählt H. ja als eine Hilfskraft. Oder??? H. stellt sich jetzt die frage, weil Ihr schon von vielen Bekannten und Freunden gesagt wurde, das der Chef Sie ausnutzt,
Als was wurde sie eingestellt? Unbefristete Arbeitverträge dürfen mündlich geschlossen werden, der Arbeitgeber muss dann aber die wichtigen Punkte schriftlich festhalten.
Bei den oben genannten Lohnsummen im Verhältnis zur Arbeitszeit, würde ich mich da Hs Bekannten auch anschließen. Wie es dort wirklich aussieht, weiß ich aber nicht.

Zitat:
Zitat von Tk25.9 Beitrag anzeigen
der Arbeitgeber hat ihr noch nicht mal gesagt wieviel Urlaub sie hat.
Dann steht im Bundesurlaubsgesetz (www.gesetze-im-Internet.de, BUrlG), dass ihr mindestens 4 Wochen zustehen. Ehe die Frage danach kommt, ihr steht auch Lohnfortzahlung im Krankheitsfall zu und falls mal was passiert, ist sie auch bei der Unfallversicherung anzumelden.

Zitat:
Zitat von Tk25.9 Beitrag anzeigen
Nun stellt H. sich die frage wie sie das alles regeln könnte, ohne ihrem Chef damit zu schaden. Weil ihr die Arbeit und das Geschäft sehr am Herzen liegt. Hätten sie eine Idee wie H. das regeln könnte!!!
Klingt wie irgendwas zwischen
"Wasch mir den Pelz, aber mach mich nicht nass" und "Könnten Sie bitte den Hund ganz festhalten, ich möchte ihn auch mal streicheln."
Wenn man vom Kuchen mehr als nur das Packpapier haben möchte, muss man/frau das mindestens sagen können. Das dann gleich die gute Fee kommt und alles wieder heil wird, ist nicht ausgeschlossen, aber auch nicht übermäßig wahrscheinlich. Die Brüder Grimm haben damals auch keine Tatsachenberichte verfasst und Aladins Wunderlampe ist immer noch nicht in Serienproduktion.

Zitat:
Zitat von Tk25.9 Beitrag anzeigen
Sorry wenn ich nerve aber die junge Frau ist echt Ratlos....
Kommt in den besten Familien vor, wirklich.
Kerzenlicht likes this.
__________________
Die Lage ist hoffnungslos, aber nicht ernst!
Mit Zitat antworten

  #9 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 12:14
V.I.P.
 
Registriert seit: Mar 2006
Beiträge: 3.975
96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)96% positive Bewertungen (3975 Beiträge, 359 Bewertungen)  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Freunde, die zehn, zwanzig Euro die Stunde verdienen, haben leicht reden über ausgenutzt Werden als Friseurhelfer oder als Frisöse - während sie selbst dorthin gehen, wo ein Haarschnitt zu zehn Euro zu haben ist. Welcher Fisörladen kann bei solchen Preisen zehn Euro Studenlohn bezahlen? Oder auch nur die 8,50, die von vielen Gruppen als gesetzlicher Mindestlohn für alle Branchen gefordert werden?

2,85 halte ich aber selbst für Helfertätigkeiten für extrem - wer 35 Stunden in der Woche arbeitet, egal was, sollte davon leben können müssen ohne ALG II!

Wer aber erstmal reinschnuppert, ist eher wenig produktiv, steht im Weg rum und muss betreut und beschäftigt werden. Als Student habe ich für so ein Praktikum dennoch 500 Mark im Monat bekommen, andere mehr. Heute bringen die Studenten für ein Praktikum quasi noch Geld mit, zumindest in solchen prestigeträchtigen Branchen.

Nicht beim Frisör natürlich. Und so lange man nicht hungert und nicht angebrüllt wird oder gemobbt, sondern begeistert und mit Interesse dabei ist und schon mal was dazu lernt, ist eigentlich alles in Butter.

Und der Chef verdient sicher keine goldene Nase, weil ein Praktikant für 400,- Euro die Haare wegfegt und weitere nützliche Tätigkeiten ausführt, die die Gesellen entlasten. Wie gesagt, bei meinem Klempner, der über 40,- die Stunde berechnet für eine Reparatur, sieht es anders aus als bei einem Frisör, der angesichts der Billig-Konkurrenz nicht mehr als 10,- nehmen kann für einen Männer-Haarschnitt.

Das muss man sich alles selber überlegen, dabei sollte man sich nicht reinreden lassen von Schickimicki-Freunden, die in lukrativen Branchen einen Haufen Geld verdienen. Aber irgendwo muss dennoch eine Grenze sein - spätestens dann, wenn der Chef grantig wird oder Druck ausübt, damit man spurt und noch produktiver wird, weil das nichts mehr mit einem Praktikum zu tun hat!

Und Überstunden auch nicht. Wenn mal Not am Mann ist, 2 Kollegen ausfallen, bitte! Aber nicht ständig, nicht für 400 Eier. Ich weiß noch, wie der Lehrherr meines Bruders den immer Samstag früh (noch Disco-trunken) aus dem Bett geholt hat für einen ach so wichtigen Einsatz am Wochenende, unbezahlt, bei ohnehin kargem Lehrlingslohn, von dem er zu Hause auch noch Kostgeld abgeben musste.

Und Urlaub gibt es auch für Praktikanten! Gesetzlichen Mindesturlaub, mit weiter Gehalt: http://dejure.org/gesetze/BUrlG

Und wenn der 400-Euro-Praktikant krank wird nach mindestens vier Wochen Arbeit, läuft das Gehalt sechs Wochen weiter. Ab 401 Euro sogar anderthalb Jahre lang. Über die Krankenkasse. Darüber könnte man mit seinem Chef auch mal sprechen. Bei einem Midi-Job knapp über 400,- spart der sogar noch Geld ...

Gruß aus Berlin, Gerd
__________________
Nicht täuschen lassen: Per Klick auf die gelb-rote Karte rechts oben lassen sich Beiträge, die nützlich waren und/oder gut zu lesen, auch positiv bewerten!
Mit Zitat antworten

  #10 (permalink)  
Alt 25.03.2012, 12:56
Boardneuling
 
Registriert seit: Mar 2012
Beiträge: 6
Keine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhaltenKeine Wertung, Tk25.9 hat noch keine 10 Bewertungen von anderen Mitgliedern erhalten  
AW: 400€ Basis oder Abzocke!!!!!

Also H. ist ursprünglich als Lehrling in Teilzeit eingestellt wurden.Nach 2 Wochen sagte dann der Chef von H. das sie schon so viele Grundkenntnisse und selbst angeeignetes Fachwissen hat das sie die Ausbildung auf eine andere Art und Weise machen könnte. H. geht jetzt 1x wöchentlich nach ihrer Arbeitszeit auf Schulungen d.h. 8:00Uhr Arbeitsbeginn bis halb 4 (ohne wirkliche Pause) und dann muss H. von der Arbeit aus direkt zur Schulung und die geht dann auch noch mal je nach Thema bis 23 o. 24Uhr. H. ist dann so zwischen 24-1 Uhr in der Nacht zu Hause und morgens um 8 wieder auf der arbeit.
Der Arbeitgeber meinte zu H. das sie dann nach 4 Jahren die Prüfung bei der HK ablegen kann und dann auch ohne WIRKLICHE Lehre den Schein in der Hand hat. Das schlimme an der ganzen Sache ist das H. eine Familie mit 2 Kindern hat und das alles ein bisschen anders ausgemacht wurden ist. Das größte Problem an der Sache ist das H. Angst hat etwas zu sagen, weil sie den Job nicht verlieren will. Am Anfang war sie richtig froh etwas gefunden zu haben aber langsam kommt H. sich richtig ausgenutzt vor. Viele werden sich jetzt bestimmt denken wie dumm und Naiv H. doch ist (H. hat schon eine abgeschlossene Berufsausbildung aber Friseur war immer ihr Traumberuf) aber sie macht es aus Leidenschaft zum Beruf......Und H. weiß nicht ob sie die Chance im einem anderen salon bekommt!! (wegen der 2 kinder)
Mit Zitat antworten

Antwort

Stichworte
400 €uro job, arbeitsvertrag, mehrarbeit, stunden, urlaub

Themen-Optionen Thema durchsuchen
Thema durchsuchen:

Erweiterte Suche
Ansicht


Ähnliche Themen
Thema Forum Letzter Beitrag
Abzocke oder Recht ? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 31.01.2012 13:02
Neue Abzocke ??? oder was ist das ??? Computerrecht / EDV-Recht 11.02.2010 17:29
Selbstständig oder 400€ Basis als Grafiker/in Arbeitsrecht 02.06.2008 19:29
Abzocke oder rechtmäßig? Rückbuchung? Aktuelle juristische Diskussionen und Themen 17.11.2006 17:13
Abzocke oder korrekte Vorgehensweise Arztrecht 21.05.2005 23:44





Lexikon

Gesetze

Newsletter

JuraForum.de bietet Ihnen einen kostenlosen juristischen Newsletter:

© 2003-2013 JuraForum.de — Alle Rechte vorbehalten. Keine Vervielfältigung, Verbreitung oder Nutzung für kommerzielle Zwecke.

Sitemap | Kontakt | Datenschutz | AGB | Impressum


Suche: Rechtsanwalt | Steuerberater | Übersetzer

Rechtsanwalt Berlin | Rechtsanwalt Hamburg | Rechtsanwalt München | Rechtsanwalt Köln | Rechtsanwalt Frankfurt


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch), Copyright ©2000 - 2014, Jelsoft Enterprises Ltd.
"Wiki" powered by VaultWiki v2.5.7, © 2008-2014, Cracked Egg Studios