Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenFamilie & ErbenKindergeld auch bei mehrjährigem Auslandsstudium 

Kindergeld auch bei mehrjährigem Auslandsstudium

29.10.2015, 14:55 | Familie & Erben | Autor: Juraforumadmin |1 Kommentar

(0)

Kindergeld auch bei mehrjährigem AuslandsstudiumMünchen (jur). Studenten können auch bei einem mehrjährigen außereuropäischen Auslandsstudium Anspruch auf Kindergeld haben. Damit die Kindergeldkasse zahlt, müssen sie noch einen Wohnsitz im Haushalt der Eltern und einen stärkeren Bezug zum Inland als zum Studienort haben, entschied der Bundesfinanzhof (BFH) in München in einem am Mittwoch, 28. Oktober 2015, veröffentlichten Urteil (Az.: III R 38/14).

Damit bekam ein chinesischstämmiger Deutscher recht. Dessen heute 21-jähriger Sohn hatte 2012 einen einjährigen Sprachkurs in China absolviert und dort danach ein vierjähriges Bachelor-Studium begonnen.

Während des Auslandsstudiums wohnte er in einem Studentenwohnheim, verwandtschaftliche Beziehungen gab es am Studienort nicht. In den Semesterferien zog es den Studenten wieder nach Deutschland. In den Streitjahren 2013 und 2014 wohnte er während der Ferien für jeweils sechs Wochen in seinem Kinderzimmer im Haushalt seiner Eltern.

Die Familienkasse verweigerte daraufhin die Kindergeldzahlung und forderte Überzahlungen zurück. Der Sohn habe mit seinem Auslandsstudium seinen Wohnsitz nach China verlegt, so die Begründung.

Doch der BFH entschied in seinem Urteil vom 23. Juni 2015, dass der Student sehr wohl über einen Wohnsitz im Haushalt der Eltern verfügt und damit ein Kindergeldanspruch besteht. Auch bei dem mehrjährigen Auslandsstudium habe der Student seinen „gewöhnlichen Aufenthalt“ noch nicht nach China verlagert. Maßgeblich hierfür sei, dass der Student mindestens die Hälfte seiner ausbildungsfreien Zeit in Deutschland verbringt und seine Wohnverhältnisse sowie persönlichen Bindungen einen stärkeren Bezug zum Inland als zum Studienort aufweisen.

Keine Rolle spiele es für den Kindergeldanspruch, dass Vater und Sohn über ausländische Wurzeln verfügen, so der BFH.


Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage

Symbolgrafik: © Helix2012 - Fotolia.com



Nachricht per E-Mail verschicken:

  1. 8 + 1 =

Hinweise:
Die hier eingegebenen Daten werden von uns nur dazu verwendet, die E-Mail zu versenden. Es erfolgt keine Weitergabe an Dritte oder eine Analyse zu Marketing-Zwecken. Ihre IP-Adresse und E-Mail werden aus Sicherheitsgründen gespeichert.


Kommentar schreiben

89 - Ne/un =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (1)

Lois  (01.11.2015 09:30 Uhr):
Das Urteil bestätigt die aktuelle Gesetzeslage. Allerdings ist von einer konkreten Beweispflicht die ausbildungsfreie Zeit auf dem deutschen Wohnsitz zu verbringen nichts zu lesen, was eine gewisse Erleichterung darstellt. Auf jeden Fall seine sehr gute Info.

Weitere Nachrichten zum Thema


Ähnliche Themen in den JuraForen




JuraForum.deNachrichtenFamilie & ErbenKindergeld auch bei mehrjährigem Auslandsstudium 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Familienrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: