Suchen Sie jetzt einen Anwalt:
   

JuraForum.deNachrichtenArbeitsrechtArbeitgeber muss Wiedereingliederung am Arbeitsplatz prüfen 

Arbeitgeber muss Wiedereingliederung am Arbeitsplatz prüfen

30.10.2015, 08:17 | Arbeitsrecht | Jetzt kommentieren


Arbeitgeber muss Wiedereingliederung am Arbeitsplatz prüfen
Berlin (jur). Bevor Arbeitgeber einem Beschäftigten wegen längerer Krankheit kündigen, müssen sie die Chancen einer Wiedereingliederung am Arbeitsplatz überprüfen. Andernfalls kann die Kündigung unverhältnismäßig und damit rechtsunwirksam sein, entschied das Arbeitsgericht Berlin in einem am Donnerstag, 29. Oktober 2015, bekanntgegebenen Urteil (Az.: 28 Ca 9065/15).

Nach den gesetzlichen Bestimmungen hat der Arbeitgeber ein „betriebliches Eingliederungsmanagement“ durchzuführen, wenn der Arbeitnehmer innerhalb eines Jahres länger als sechs Wochen ununterbrochen oder wiederholt arbeitsunfähig war.

Hierzu muss laut Arbeitsgericht der Arbeitgeber in einem „organisierten Suchprozess“ die Möglichkeiten der Wiedereingliederung ausloten. Dazu gehörten das Gespräch zwischen Arbeitgeber und Beschäftigtem, mögliche Änderungen von Geräten oder Betriebsanlagen und auch eine Umgestaltung des Arbeitsplatzes.

Im konkreten Fall war ein Arbeitnehmer wegen einer Krebserkrankung länger als ein Jahr arbeitsunfähig krank.

Wegen der Fehlzeiten und der damit entstandenen Kosten kündigte der Arbeitgeber dem Mann. Er ging zudem davon aus, dass der Beschäftigte wegen der Schwere der Erkrankung sowieso nicht mehr zurückkehren werde. Die Möglichkeiten eines betrieblichen Eingliederungsmanagements wurden nicht überprüft.

Das Arbeitsgericht hielt die Kündigung in seinem Urteil vom 16. Oktober 2015 für unwirksam. Der Arbeitgeber habe nicht untersucht, ob der Beschäftigte auf seinem bisherigen oder einem alternativen Arbeitsplatz nicht doch weiter beschäftigt werden könne.

Quelle: © www.juragentur.de - Rechtsnews für Ihre Anwaltshomepage
Symbolgrafik: © PhotographyByMK - Fotolia


Weitere Nachrichten zum Thema
  • BildGlobalisierung: Welche Fusionen soll das Bundeskartellamt prüfen? (05.02.2014, 09:10)
    Das Team des Lehrstuhls für Bürgerliches Recht, Immaterialgüter- und Wirtschaftsrecht der Universität Bayreuth hat sich mit einer Stellungnahme an einer Konsultation des Bundeskartellamts zum internationalen Kartellrecht beteiligt. Es geht um die...
  • BildDiskriminierungsentschädigung nur vom Arbeitgeber (27.01.2014, 08:25)
    Erfurt (jur). Fordern Bewerber wegen einer diskriminierenden Stellenanzeige eine Entschädigung, kann nur der Arbeitgeber dafür geradestehen. Ein im Bewerbungsverfahren zwischengeschalteter Personalvermittler ist dagegen nicht...
  • BildInternationaler AARP Preis 2014 beste Arbeitgeber prämiert demografieorientierte Personalstrategie (21.01.2014, 14:10)
    Der demografische Wandel stellt Unternehmen insbesondere hinsichtlich ihrer Personalpolitik vor große Herausforderungen und ihre Bewältigung erfordert einfallsreiche Lösungen. Aus dem innovativen Umgang mit diesen Veränderungen können also auch...
  • BildMobbing am Arbeitsplatz Schule (20.01.2014, 14:10)
    Die Schule ist der Arbeitsplatz von Lehrkräften, Schulleitung und Schüler. Sie ist zugleich ein Ort, wo verschiedene gesellschaftliche Kräfte und Positionen aufeinandertreffen. Dabei ist die Schule nicht nur Hort von Freude und Wohlbehagen. Auch...
  • BildInnovatives Kontrollsystem soll Blutwäsche auf Herz und Nieren prüfen (17.01.2014, 15:10)
    Keime können bei der „Blutwäsche“ zur lebensgefährlichen Lungenentzündung oder Blutvergiftung führen. Jetzt will eine Kooperation von Wissenschaftlern und Unternehmern ein Verfahren entwickeln, das die mikrobielle Analyse von Flüssigkeitslösungen...
  • BildRatgeber zu Depression und Arbeitsplatz jetzt in deutscher Fassung online (17.12.2013, 12:10)
    Hilfestellung für Arbeitgeber/innen und Arbeitnehmer/innenHildesheim, 16. Dezember 2013 - Der Europäische Depressionstag (European Depression Day = EDD) hat in diesem Jahr sein 10-jähriges Jubiläum gefeiert. Inzwischen beteiligen sich 19...
  • BildAltenpfleger zeigt Arbeitgeber an und wendet sich an die Presse ? Kündigung? (09.12.2013, 16:38)
    Die Parteien streiten über den Bestand des Arbeitsverhältnisses. Der Kläger war seit dem 15.02.1990 als Altenpfleger bei der Beklagten, die ein Alten- und Pflegeheim führt, beschäftigt. Mit schriftlichen Eingaben an die Beklagte erhob der Kläger...
  • BildNeue Richtlinie sieht besseren Schutz vor Radon in Wohnungen und am Arbeitsplatz vor (09.12.2013, 12:10)
    BfS informiert: So schützen Sie sich vor Radon in GebäudenDer Rat der Europäischen Union hat am 5. Dezember 2013 eine Richtlinie zur Erneuerung des europäischen Strahlenschutzrechts verabschiedet, an deren Entwicklung auch Experten des Bundesamtes...
  • Bild„Keine Überwachung am Arbeitsplatz!" (30.01.2013, 10:38)
    Protest war erfolgreich / Gesetzentwurf vertagt / Fast 70.000 Unterschriften gegen „Gesetz für Beschäftigtendatenschutz“/ „Weg zum gläsernen Beschäftigten eröffnet“ Berlin, 29. Januar 2013. Das viel kritisierte Gesetz zum Beschäftigtendatenschutz...
  • BildVor Durchfahrt: Garagentor prüfen! (17.02.2009, 11:35)
    München/Berlin (DAV). Autofahrer sollten ein Garagentor per Fernbedienung erst dann öffnen, wenn sie es sehen können. Schließt sich das Tor in dem Moment, in dem er hindurchfährt, trifft ihn eine erhebliche Mitschuld. Über dieses Urteil des...

Ähnliche Themen in den JuraForen


Kommentar schreiben

34 + F.ü.nf =

Bisherige Kommentare zur Nachricht (0)

(Keine Kommentare vorhanden)



JuraForum.deNachrichtenArbeitsrechtArbeitgeber muss Wiedereingliederung am Arbeitsplatz prüfen 

Fragen Sie einen Anwalt!
Anwälte sind gerade online.
Schnelle Antwort auf Ihre Rechtsfrage.

JuraForum-Newsletter

Kostenlose aktuelle Urteile und Rechtstipps per E-Mail:

Anwalt für Arbeitsrecht - Top 20 Orte

Weitere Orte finden Sie unter

JuraForum-Suche

Durchsuchen Sie hier JuraForum.de nach bestimmten Begriffen: